Ernährung - Erlebnisfutter

Eine tolle und natürliche Beschäftigungsmöglichkeit für alle Hamster ist das Erlebnisfutter.

Hamster verbringen in der Natur den größten Teil ihrer aktiven Phase mit der Futtersuche. Damit sich der Hamster auch in Gefangenschaft nicht langweilt und artgerecht beschäftigt wird, kann das Futter entsprechend spannend "verpackt" werden.

 

Futter am Stiel - Kolben, Rispen und Ähren

Besonders Zwerghamster lieben ihr Futter am Stiel. Größere Ähren werden aber auch von Goldhamstern gerne geerntet.

 

Kolbenhirse gibt es fast in jedem Geschäft mit Tierfutter (beim Vogelfutter oder zum Selbstabpacken).

Bei Fressnapf gibt es von Multifit verschiedene Knabbersträuße und oft auch eine gute Auswahl an JR Farm Produkten.

Oft gibt es aber auch in anderen größeren Zoohandlungen in der Vogelabteilung verschiedene Hirsen.

 

Nagerspieße, -Bäumchen und -Schnüre

Firschfutter kann abwechslungsreich gegeben werden, sodass sich der Hamster nicht alles "auf dem Silbertablett" serviert bekommt.

Dazu kann das Gemüse und selten auch Obst entweder aufgespießt oder aufgefädelt werden.

Dazu kann man z.B. einen Ast mit mehreren Abzweigungen nehmen, diese kurzschneiden und dort das Frischfutter aufspießen.

 

Frisches Grünfutter

Es gibt viele Möglichkeiten Hamstern frisches Grünfutter anzubieten.

Nager- oder Katzengras, Golliwoog, Sprossen oder eigene Anzuchten im Mini-Gewächshaus sind beliebte Beschäftigung für Hamster.

Pflanzt man sie als Einrichtungsbestandteil ins Hamstergehege, bieten sie zusätzliche Abwechslung und Versteck.

Wenn man den Hamstern Pflanzen mit Erde gibt, so muss dringend darauf geachtet werden, dass die Erde ungiftig ist. Oft ist normale Erde bereits gedüngt. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit "Erde aus gepressten Kokosnußschalenfasern".

 

Nager- und Katzengras & Golliwoog

In vielen Zoohandlungen und Gartenabteilungen gibt es Grünfutter für Haustiere.

Nagergras wird oft zum Selberziehen in einer Plastikschale angeboten (Achtung, die Plastikschale nicht in den Hamsterkäfig stellen!).

Katzengras ist etwas feiner und wird häufig schon als Topfpflanze verkauft.

Dies gilt auch für den Golliwoog.

 

 

 

Sprossen

Samen ziehen (im Mini-Gewächshaus)