Ernährung - Futter selber mischen

Gutes Futter gibt es kaum im Zoohandel zu kaufen und gutes Futter im Internet kostet meist recht viel und viele Hamster sortieren einige Bestandteile des Futters aus.

Deswegen habe ich mich schon seit längerer Zeit zum Selbstmischen entschieden.

Für mich ist dies günstiger, ich weiß genau, was meine Hamster essen und ich kann individuell das Futter mischen, sodass der Hamster genau das bekommt was er mag und braucht (z.B. Diät oder Päppeln)

 

Oft wird beim selbstmischen befürchtet, dass der Hamster nicht alle Nähstoffe bekommt, die er benötigt!

Wenn man sich jedoch ein wenig mit der Thematik beschäftigt und weiß, welche Komponenten ein Hamsterfutter enthalten sollte, gibt es keine Probleme.

Mein Futter besitzt meist so viele Komponenten (ca. 50-100), dass der Hamster von allem genug bekommt und auch selbst aussuchen kann, was ihm schmeckt und was er braucht!

 

Grundrezepte für Hamsterfutter: