Ernährung - Mittelhamsterfutter

Goldhamster

Goldhamster verspeisen in der Natur hauptsächlich Getreide, Samen, Kräuter, Früchte, Gemüse und Insekten.

Ein Goldhamster sollte etwa 2 Teelöffel Futter pro Tag bekommen. Es sollte aber immer so viel gefüttert werden, dass der Hamster einen Teil hamstern kann.

Goldhamsterfutter sollte verschiedene Getreidesorten (z.B. 6-Korn Getreidemischung) enthalten.

Dazu kommen getrocknetes Gemüse und ein wenig getrocknetes Obst (aufpassen, da Obst getrocknet viel Fruchtzucker enthält!).

Ergänzt wird Goldi-Futter mit Kräutern und Kleinsämereien (z.B. Vogelfuttermischungen mit vielen Komponenten).

Nüsse und Kerne (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Wallnüsse, Haselnüsse, etc.) können entweder als Leckerli gegeben werden oder dem Hamster ins Hauptfutter gemischt werden. Sie sind sehr fettig, weswegen bei der Portionierung aufgepasst werden muss!

Ein wichtiger Bestandteil der Goldhamsterernährung ist das tierische Eiweiß.

Am einfachsten ist ein Hauptfutter mit getrockneten Insekten (z.B. Mehlwürmer, Grillen, Gammarus und Bombyx mori). In vielen Zoohandlungen gibt es getrocknete Gammarus, oft werden aber auch Mehlwürmer oder Bombyx mori angeboten.

Gerne werden aber auch lebende Mehlwürmer genommen. Man kann aber auch Magerquark, Hüttenkäse, Stücke gekochter Eier oder Hunde- & Katzenfutter (ohne Taurin und Zucker) gefüttert werden.

 

Wichtig beim Futter ist, dass es viele verschiedene Komponenten und z.B. nicht nur Weizen als Getreide enthält.

 

Zum Hauptfutter sollte immer auch Frischfutter gegegen werden.

Hier kann alles im Haushalt verfügbare Gemüse verfüttert werden. Das Gemüse sollte vor der Fütterung Zimmertemperatur haben und abgewaschen werden. Selten kann auch Obst verfüttert werden, jedoch selten (nicht öfter als einmal wöchentlich), da es viel Fruchtzucker enthält und auf dem natürlichen Speiseplan von Hamstern auch selten zu finden ist.

 

Mehr zum Goldhamsterfutter hier.

 

Teddyhamster

Da ein Teddyhamster genetisch bis auf das Langhaargen dem Goldhamster gleicht, gilt dies auch für die Ernährung.

Jediglich der Rohfaseranteil sollte bei der Teddyhamstererhährung im Gegensatz zum Goldhamster erhöht werden.

Dies geht z.B. über spezielles Teddyhamsterfutter von Zoodi (erhältlich bei Rodipet) oder eigene Futtermischungen mit erhöhtem Rohfaseranteil.

Spezielle selbstgebackene Teddykekse werden auch gerne genommen.

Rezept HIER