Gehege - Terrarium

Reptilien-Terrarien sind für Hamster nicht geeignet, da sie fast komplett geschlossen sind und somit nur geringe Belüftungsmöglichkeiten bestehen!

Dies führt z.B. zu hoher Luftfeuchtigkeit und Schimmel, Hitzestau und vermehrter Bakterienbildung.

 

Es gibt jedoch spezielle Nagerterrarien, die oben offen sind oder zumindest wesentlich mehr Lüftung bieten.

 

Vorteile (Unterschiede zum Aquarium):

  • Das Streu bleibt im Gehege und wird z.B. beim Graben nicht herausgebuddelt
  • Der Hamster kann durch das Glas sehr gut (auch in der Streu) beobachtet werden
  • Man kann schön hoch einstreue (Höhe der Streukante beachten!)
  • Kleine Hamster können nicht entfliehe
  • Man kann den Hamster von vorne (nicht von oben) in den Käfig greifen, was den Kontakt und die Pflege zum Hamster erleichtert.

 

Nachteil (wie beim Aquarium):

  • Schlechte Luftzirkulation besonders bei kleinen Terrarien
  • Terrarien sind schwer und unhandlich
  • Einrichtung (Trinkflasche & Etagen) sind schwer zu befestigen

 

Da die Nagerterrarien meist individuell angefertigt werden, kann man z.B. die Höhe des Streuschutzes (über dem die Türen anfangen) und somit die spätere maximale Einstreutiefe bestimmen.

Dabei sollte man beachten, dass mindestens 20cm (mehr ist immer besser!) eingestreut werden können!

 

Wie beim Aquarium, ist es wichtig, dass das Terrarium oben (z.B. mit einem Deckel) geschlossen wird.

 

Es gelten die Selben Belüftungsgrundsätze wie beim Aquarium:

  • nicht höher als tief sein (also 100x50x50 ist super, aber 100x50x70 ist zu hoch!)
  • mindestens 100cm lang sein (da bei größeren Becken die Luftziekulation besser ist, als bei kleinen)
  • nie mehr als 1/3 der Grundfläche "zugestellt" werden (z.B. mit Ebenen Häusern etc.
  • einen Deckel erhalten, der möglichst auf der gesamten Fläche Luftdurchlässig ist (ein normaler Aquariumdeckel für Fische ist ungeeigent!)

 

Wo bekomme ich geeignete Terrarien her?

  • Ebay, Kleinanzeigen, etc.
  • Zoohandel
  • Beim Aquarien-/Terrarienbauer (viele Terrarienbauer bieten auf Nachfrage auch Nagerterrarien an)

 

Links: