Haltung - Krankheiten und Tierarzt

OP-Narbe
OP-Narbe

Auch ein Hamster hat eine tierärztliche Behandlung verdient!

Alles andere ist Quälerei!

Sobald sich der Hamster auffällig verhält sollte man direkt zum Tierarzt fahren, denn Hamster zeigen als Beutetiere, ziemlich weit unten in der nahrungskette, keine Schmerzen, auch wenn sie starke Schmerzen haben!

 

Es gilt also: Lieber einmal zu oft zum Tierarzt fahren, als den hamster unnötig leiden lassen! Das gilt auch für die Euthanasie!

 

Leider kennen sich viele Tierärzte nicht mit Kleinsäugern aus!

Sie behandeln zwar Hamster, dies aber oft nicht fachgerecht!

Deswegen sollte man sich direkt einen guten Tierarzt suchen, sobald der Hamster einzieht.

Am besten man fragt andere Hamsterhalter, z.B. in Hamsterforen oder bei den Hamsterhilfen!

Im Notfall und außerhalb der Öffnungszeiten kann man aber jeden Tierarzt anrufen. Meist ist der diensthabende Nottierarzt auf dem Anrufbeantworter des Kollegen vermerkt, sodass man eine Anlaufstelle genannt bekommt!

Eine Alternative ist eine Tierklinik, die meist einen 24h-Notdienst haben.

In Notfällen ist ein schlechter Tierarzt nämlich immernoch besser, als garkein e tierärztliche Versorgung des Hamsters!

 

Informationen zu den häufigsten Hamsterkrankheiten

Tierarzt-Notdienst-Suche