Hamsterkauf - Notfellchen (Tierheim oder Hamsterhilfe)

Wenn du einem Tier mit Vorgeschichte ein Heim geben möchtest, kommen Tierheim, Hamsterhilfe (oder wie schon beschrieben auch Kleinanzeigen) in betracht.

 

Oft sitzen viele Hamster im örtlichen Tierheim, meist in kleinen Käfigen und Gruppen, weil die Tierheime einfach zu geringe Kapazitäten haben.

Dies ist besonders bei Hamsters schwierig, da die Hamster oft nicht einzeln gehalten werden können.

Deswegen lohnt sich ein Anruf im Tierheim auf alle Fälle und oft sind die Tierheime dann sehr erleichtert, wenn sich ein Hamsterinteressent meldet!

Oder man fährt einfach kurz im Tierheim vorbei und verliebt sich vielleicht schon in einen der süßen Fellpopos!

 

Tierheimsuche Deutschland

Tierheime Schweiz

 

 

Eine andere Alternative ist ein Tier aus der Hamsterhilfe zu holen.

Es gibt deutschlandweit (und in Österreich) Hamsterhilfen in denen sich Pflegestellen organisieren und Nothamster aufnehmen und vermitteln.

Sie bekommen die Tiere aus Zooladenschwangerschaften, Tierheimen oder auch von Privatpersonen, die ihren Hamster abgeben wollen.

Die Tiere werden im Internet vorgestellt und werden deutschlandweit z.B. mit Hilfe einer Mitfahrgelegenheit vermittelt.

Die Hamsterhilfe NRW hat immer eine große Auswahl an Gold-& Teddyhamster und vielen Zwerge (Dsungis, Hybriden, Robos, Chinesen).

Die Pflegestellen berichten über ihre Pfleglinge, sodass man den Hamster nicht nur nach Aussehen ("Ist der Süüüüß"), sondern auch nach Verhalten und Charakter auswählen kann und so den passenden Hamster findet.

Außerdem hilft die Hamsterhilfe jederzeit bei Fragen und nimmt den Hamster im Notfall natürlich auch wieder zurück.

 

Hamsterhilfe NRW

Hamsterhilfe Südwest

Hamsterhilfe Nord

Hamsterhilfe Österreich

Nagerschutz

 

 

Google-Map - Hamsterhilfestellen im Überblick

 


Pflegestellenkarte auf einer größeren Karte anzeigen